Nachrichten des Bundesverbandes
auf einen Blick

Alle Nachrichten

StPO-Änderungen sollen Justiz in der Corona-Krise helfen

Berlin. Der Deutsche Richterbund unterstützt eine vom Bundestag mit dem Corona-Maßnahmenpaket auf den Weg gebrachte Änderung für Strafprozesse.

weiterlesen >

EU-Kommission stellt ihr Arbeitsprogramm vor

Brüssel. Die Europäische Kommission hat ihr Arbeitsprogramm für 2020 vorgestellt: 43 Vorhaben werden in die Wege geleitet, 34 zurückgezogen.

weiterlesen >

Bild mit den Co-Vorsitzenden des Deutschen Richterbundes, Barbara Stockinger und Joachim Lüblinghoff, sowie dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, und den beiden Geschäftsführer Daniel Botmann und Sven Rebehn

Richterbund im Austausch mit Zentralrat der Juden

Berlin. Der DRB und der Zentralrat der Juden sehen es mit großer Sorge, dass die öffentliche Kommunikation insbesondere im Internet zunehmend verroht...

weiterlesen >

Schere bei Einstiegsbesoldung schließt sich etwas, Saarland holt auf

Berlin. Die Gehaltsunterschiede zwischen den Ländern sinken auf maximal 17 Prozent.

weiterlesen >

Deutsche Richterakademie in Wustrau

Richterbund macht sich für die Deutsche Richterakademie stark

Berlin. Aufatmen bei der Deutschen Richterakademie: Die dortige Fortbildung wird auch künftig zu 50 Prozent durch den Bund finanziert.

weiterlesen >

DRB-Präsidiumsmitglieder zu Besuch beim Bundesverfassungsgericht

Deutscher Richterbund zu Besuch beim Bundesverfassungsgericht

Karlsruhe. Präsidiumsmitglieder des Deutschen Richterbundes haben am 11. November das Bundesverfassungsgericht besucht.

weiterlesen >

Niedersächsische Justiz beklagt Überlastung

Hannover. Bei „Justiz im Dialog“ verspricht Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza einen Pebb§y-Deckungsgrad von 100 Prozent.

weiterlesen >

Berufsverbände der Justiz demonstrieren in Saarbrücken für mehr Personal im Saarland

Verbrechensbekämpfung braucht Richter und Staatsanwälte

Saarbrücken. Die saarländischen Berufsverbände der Justiz haben gemeinsam mehr Personal gefordert.

weiterlesen >