25.06.24

Verbandsarbeit des TRB

Veranstaltungen des Landesverbandes

Podiumsdiskussion zur Wahl 2024

Der Thüringer Richterbund veranstaltet am 14.08.24 eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Parteien im zukünftigen Thüringer Landtag. Ab 17.00 Uhr ist dafür im Justizzentrum der große Sitzungssaal 16 in der 2. Etage reserviert.

Erwartet werden die justizpolitischen Sprecher der Fraktionen.

Termin Mitgliederversammlung 2024

Mittwoch, 04. September 2024, 17.00 Uhr

Ort: Justizzentrum Erfurt, Saal n.n.

(Ansprechpartner Holger Pröbstel, LG Erfurt) EINLADUNG FOLGT

Termin der nächsten Vorstandssitzung:

Mittwoch, der 14. August 2024, 16 Uhr

Ort: Justizzentrum Erfurt, AG Erfurt (Sozialraum 2.48)

(Ansprechpartner Holger Pröbstel, LG Erfurt)

Jungrichterseminar

Vom 26. bis 28. April 2024 veranstaltet der DRB erneut ein Seminar für junge Kollegen.  Die Landesverbände wurden eingeladen, Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger nach Berlin zu entsenden. Dort erwartetet sie unter anderem ein Vortrag des Präsidenten des Oberlandesgerichtes Düsseldorf, Herr Dr. Werner Richter.

Für das Jungrichtersemiar können sich Interessierte ab solfort über ihre jeweiligen Bezirksgruppen bewerben.

Gegenstand des Seminars werden u.a. sein:
*      Abordnungen im Rahmen justizieller Entwicklungsprojekte
*      Abordnungen innerhalb Deutschlands am Beispiel des BMJ
*      Abordnungen an Bundesgerichte und den Generalbundesanwalt
*      Beurteilungswesen
*      Richterliche Ethik
*      Struktur, Ziele und Beteiligungsmöglichkeiten des DRB

Podiumsdiskussion zur Wahl 2019

Der TRB veranstaltete in Vorbereitung auf die Landtagswahl am 09.10.19 eine Podiums-diskussion. Der Einladung folgten die Landtagsabgeordneten Dr. Iris Martin-Gehl (DIE LINKE) und Stefan Möller (AfD), der Landtagskandidat Hagen Hultzsch (FDP) und aus der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die Fachreferentin Sybille Mattfeldt-Kloth.

Weitere Einzelheiten finden Sie in der Rubrik Pressemeldungen.

„Justiz im Dialog“

Unter dem Titel „Reichsbürger – eine Gefahr für den demokratischen Rechtsstaat?“ diskutierte der Vizepräsident des Thüringer Amtes für Verfassungsschutz Roger Derichs mit Vertretern aus Wissenschaft, Justiz und Verwaltung auf der Podiumsdiskussion am 11. September 2017  über die Frage, wie gefährlich die Reichsbürgerbewegung ist. Nach einem Eingangsstatement von Thomas Schulz vom Thüringer Amt für Verfassungsschutz diskutierten Roger Derichs mit Oberstaatsanwalt Gerhard Wetzel und mit Joachim Lüblinghoff, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht und stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Richterbundes. Der Abend wurde von Trystan Stahl von der Universität Potsdam moderiert (DRB-Aktuell).

Die nächste Jahresmitglieder- versammlung findet am 04.09.24 statt.