Gnisa: „Entscheidung der Legislative ist konsequent“

Berlin. Der Deutsche Richterbund (DRB) hat den Beschluss des Rechtsausschusses zur Abwahl des Vorsitzenden Stephan Brandner als konsequenten Schritt begrüßt.

„Diese Entscheidung der Legislative über den Vorsitz des Ausschusses ist folgerichtig. Das Amt muss so ausgeübt werden, dass der Inhaber glaubwürdig für den Rechtsstaat steht. Er muss Vorbild sein “, sagte der DRB-Vorsitzende Jens Gnisa am Mittwoch in Berlin. „Der Vorsitzende des Rechtsausschusses muss sich immer darüber bewusst sein, dass er in besonderer Weise Repräsentant des Rechtsstaats ist und auch so auftreten muss.“

Ansprechpartner

Bild von Matthias Schröter Matthias Schröter Pressesprecher
Telefon030/ 206125-12 Fax 030/ 206125-25 E-Mail schroeter@drb.de